Lebenslauf

Prof. Dr. med. Christian Maaser

Medizinstudium

 

  • 1991-1994
   Philipps-Universität Marburg
  • 1994-1997
   Universität Hamburg
  • 1995-1997
   Stipendiat der „Studienstiftung des deutschen Volkes“
  • 1995, 1997
   Studienaufenthalte Mount Sinai School of Medicine, New York,
   U.S.A. und Baragwanath Hospital Johannesburg, Südafrika,
   Deutsches Krebsforschungsinsitut, Heidelberg

Abschlüsse und Prüfungen

  •  8. Juni 1991
   Allgemeine Hochschulreife Kreisgymnasium
   Neustadt/Holstein
  •  3. November 1997
   Abschluss Medizinstudium mit 3. Staatsexamen
  •  3. November 1998
   Promotion (magna cum laude)
   „Untersuchung zur Regulation des Wachstums-
   hormons in somatotrophen Hypophysenzellen:
   Molekulare Studien der Signaltransduktion“,
   Institut für Hormon- und Fortpflanzungsforschung,
   Hamburg
  • 13. August 2005
   Facharzt für Innere Medizin
  •  9. September 2006
   Facharzt für Gastroenterologie
  • 30. November 2011
   Facharzt für Geriatrie
  • 13. Februar 2007
   Habilitation und Erteilung der venia legendi für das
   Fach Innere Medizin
  • 23. Oktober 2012
   Verleihung außerplanmäßige Professur durch den
   Fachbereich Medizin der Westfälischen Wilhelms-
   Universität Münster


Wissenschaftlicher und beruflicher Werdegang

  •  12/1997-10/1999
AiP und Assistenzarzt
Medizinische Klinik und Poliklinik B
Universitätsklinikum Münster
Direktor
Prof. Dr. med. Dr. h. c. mult. W. Domschke
  •  11/1999-11/2001
Postdoktorand (DFG)
Laboratory of Mucosal Immunology, Department of
Gastroenterology, University of California,
San Diego, U.S.A
Prof. Dr. Martin F. Kagnoff
  •  11/2001- 08/2007
Wissenschaftlicher Angestellter an der
Medizinischen Klinik und Poliklinik B
Universitätsklinikum Münster
Direktor
Prof. Dr. med. Dr. h. c. mult. W. Domschke
  • 08/2007-10/2011
Oberarzt und Leiter des Endoskopiezentrums,
Aufbau und Leitung des CED-Zentrums mit
ambulanter Ermächtigung zur Behandlung chronisch
entzündlicher Darmerkrankungen
Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Gastroenterologie
Klinikum Lüneburg
Chefarzt Prof. Dr. med. Torsten Kucharzik
  • 11/2011-12/2013
Leitender Oberarzt,
Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Gastroenterologie
  • seit 10/2013
Gastroenterologe im Ambulanzzentrum Lüneburg,
Bereich Gastroenterologie
  • seit 01/2014
Chefarzt der Klinik für Geriatrie
Klinikum Lüneburg

 

Zusätzliche Qualifikationen

  • DGVS-Zertifikat  „Gastrointestinale Onkologie“
  • DGVS-Zertifikat „Chronisch entzündliche Darmerkrankungen“
  • Fachkunde „Strahlenschutz“
  • Fachkunde Röntgen für Endoskopie
  • Kursus für Sicherheitsmaßnahmen und Arbeitsschutz bei gentechnischen Arbeiten
  • Kursus für hygienebeauftragte Ärzte
  • Good-Clinical-Practice (GCP) Zertifikat 05/2010, 11/2013

Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselerkrankungen (DGVS)
  • Deutsche Gesellschaft für Geriatrie
  • The American Gastroenterological Association (AGA)
  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)
  • European Crohn´s and Colitis Organization (ECCO)
  • German IBD Study Group (GISG)
  • Gastroenterologic Research Group (GRG)
  • Deutsche Gesellschaft für Ultraschall (DEGUM)
  • Kompetenznetz chronisch entzündliche Darmerkrankungen
  • Norddeutsche Gesellschaft für Gastroenterologie

Weitere Tätigkeiten

  • Präsident der Deutschen Arbeitsgemeinschaft chronisch entzündliche Darmerkrankungen (DACED) 2012
  • Mitglied des Sprechergremiums der German IBD Study Group seit 09/2009
  • Gutachtertätigkeiten für wissenschaftliche Zeitschriften und Fachgesellschaften
    • Gut, Peptides, Cytokines, World J Gastroenterol, Inflammatory Bowel Disease, Scan J Gastroenterol
    • Broad Medical Research Program, Charite Berlin Promotionsgutachten
    • Abstract-Selektionskomitee: Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (Sektion ‚Dünndarm/Dickdarm‘ ) seit 2010
      Abstract-Selektionskomittee: United European Gastroenterology Federation (UEGF) (Sektionen: Chronisch entzündliche Darmerkrankungen und Endoskopie) seit 2008
      Abstract-Selektionskomitee: European Crohn´s and Colitis Organization seit 2011
  • Editorial Board von Fachzeitschriften:
    World J Gastroenterol
  • Kommissionsmitglied der S3-Leitlinie „Colitis ulcerosa“ und „Morbus Crohn“ der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselerkrankungen
  • Kommissionsmitglied der ECCO Guideline „Ulcerative colitis“ und „Crohn´s disease“